Merlot

Merlot stammt ursprünglich aus der Gegend um Bordeaux. Bis heute ist sie eine der sechs Rebsorten, die für Rotweine im Bordeaux verwendet werden dürfen. Die Bezeichnung Merlot kommt vom französischen Wort “merle”, was auf Deutsch Amsel heisst. Offenbar haben Amseln eine Vorliebe für diese rote Traube. Der Merlot ist eher spät reif. Er ergibt fruchtige, körperreiche und vollmundige Weine, die nach wenigen Jahren der Lagerung genussreif sind. Sein üppiges Fruchtaroma und seine Fülle machen ihn zum idealen Begleiter von kräftigen Speisen wie Wildgerichte mit würzigen Saucen und Schmorbraten.

Anbaufläche: 437 a
Klassifizierung: Rotwein

Winzer